Home
 
Rennkalender
Rennbahnen
Daten und Fakten
Wie wette ich?
Archiv
Dick Francis
Service










19.6.2017  RÜCKSCHAU: Le Colonel triumphiert im Flach-Marathon

(pd) 7600 Zuschauer sahen am Sonntag auf der Parkrennbahn Zürich-Dielsdorf im Hauptereignis einen ungemein packenden Zweikampf zwischen dem Vorjahressieger Nightdance Paolo und seinem Stall- sowie Trainingsgefährten Le Colonel, der sich knapp durchsetzte. Doch am bereits zur Tradition gewordenen Renntag der Kinder konnten sich am Ende aber alle als Sieger fühlen.



Der bereits zum 9. Mal durchgeführte „Kids‘ Day“, der Familien-Renntag auf der Pferderennbahn Zürich-Dielsdorf, wurde bei schönstem Sommerwetter einmal mehr ein voller Erfolg. In Scharen strömte das Publikum von nah und fern auf die Rennbahn. Die vielen strahlenden Kinderaugen unter den insgesamt 7600 Zuschauern konnten sich kaum entscheiden, ob sie nun den Clowns der Stiftung Theodora zuschauen, bei der Tombola auf einen der lukrativen Preise im Wert von rund 20‘000 Franken hoffen oder doch beim Ponyreiten mitmachen, respektive bei den Pony- und Pferderennen mitfiebern wollten. Der Wettumsatz belief sich auf 57‘029 Franken, fast auf den Franken genau gleich viel wie letztes Jahr bei ebenfalls 7600 Zuschauern.
 
Die Tombola-Lose fanden ebenfalls reissenden Absatz. Dank dieser Tombola und zusätzlicher Spenden konnte der Rennverein Zürich (RVZ) den beiden Stiftungen Wunderlampe und Theodora, die sich beide für schwer kranke und behinderte Kinder einsetzen und für unvergessliche Momente des Glücks sorgen, je einen Scheck über 10‘000 Franken überreichen. Christa Rigozzi, die ehrenamtliche Botschafterin der Stiftung Wunderlampe, war ebenfalls auf der Bahn und erfüllte Kinderwünsche.
 
Le Colonel gewinnt das Duell der Stallgefährten im Silberblauen Band von Zürich

Aus sportlicher Sicht richtete sich das Hauptaugenmerk auf zwei Flachrennen in denen unterschiedliche Fähigkeiten verlangt waren. Im „Silberblaue Band von Zürich“, das sich an die Marathon-Spezialisten richtete, war über 3000 Meter viel Stehvermögen gefragt. Der bereits 10-jährige Nightdance Paolo, der Titelverteidiger, marschierte von der Spitze aus immer weiter. Seine Ersatz-Reiterin Astrid Wullschleger liess nichts unversucht, als der Favorit Le Colonel auf den letzten 200 Metern immer besser in Schwung und an die Seite seines Stall- und Trainingsgefährten kam. Und tatsächlich schaffte es Clément Lheureux, der Jockey von Le Colonel, seinen vierbeinigen Partner um einen „Kopf“ oder 4 Hundertstelssekunden an Nightdance Paolo vorbei zu bringen. Doppelsieg für den Rennverein Zürich-Präsidenten Anton Kräuliger und seine Frau Verena, Doppelsieg auch für Trainer Andreas Schärer, der vor Ort im Trainingszentrum Dielsdorf tätig ist. Der fünfjährige Fuchshengst Le Colonel gewann beim 22. Start auf Schweizer Bahnen zum 7. Mal.

Das zweitwichtigste Rennen des Tages war der „Gold Cup“ über die Meile, also nur etwas mehr als die Hälfte der Distanz des „Silberblaue Band von Zürich“. Auch hier war mit Filou der Vorjahressieger am Start, und auch er versuchte es wie gewohnt von der Spitze aus. Anders als Nightdance Paolo konnte sich Filou in der Zielgeraden aber von seinen Gegnern lösen. Mit eineinviertel Längen Vorsprung gewann der von Philipp Schärer in Elgg für Ruedi und Maya Günthardt trainierte Inländer mit Raphael Lingg im Sattel. Der sechsjährige Hengst hat damit 12 seiner 27 Starts in der Schweiz in Siege umgemünzt.
 
Unfallfreier Renntag, glückliche Kinder und Sponsoren

Reto Vanoli, Vorstandsmitglied des Rennvereins Zürich und OK-Chef der Renntage, zog ein überaus positives Fazit: «Das war ein Bilderbuchrenntag, an dem alles zusammengepasst hat. Die Stimmung war hervorragend, die Rennen waren sportlich hochstehend und verliefen unfallfrei. Wir hatten sehr viele Kinder auf dem Platz und sind in jeder Hinsicht glücklich mit dem Tag.» Auch die Sponsoren und die Vertreter der beiden Stiftungen Wunderlampe und Theodora zeigten sich rundum zufrieden. «Nun richtet sich unser Fokus mit voller Kraft auf den Abend-Renntag vom 22. August, auf den wir uns jetzt schon freuen!»
 
Mit dem Sommerrenntag am Dienstagabend, 22. August 2017, folgt in der Tat schon bald der nächste erstklassige Pferderenn-Event im Horse Park Zürich-Dielsdorf. An diesem Afterwork-Renntag mit anschliessendem Grillfest werden sämtliche Rennen auf dem Rennsport-Kanal Equidia in alle Welt übertragen und in allen Annahmestellen des Wettanbieters PMU im In- und Ausland können auf diese gewettet werden.

Weitere News:

10.10.2017  Neuer Anlauf – die Pferderennen finden Sonntag, 15. Oktober statt!
8.10.2017  Wieder keine Rennen in Maienfeld!
1.10.2017  Absage der heutigen Pferderennen!
25.9.2017  RÜCKSCHAU:Deutscher Dreifach-Sieg im Jockey Club mit Dennis Schiergen und Samurai als grosse Sieger
23.9.2017  VORSCHAU: Erneut das Duell Schweiz-Deutschland im grossen Gipfeltreffen im Jockey Club
9.9.2017  VORSCHAU: Ausgeglichenes Feld im GP Schweiz
21.8.2017  VORSCHAU: Dreijährigen Stuten suchen ihre Königin
26.6.2017  RÜCKSCHAU: Baumgartners siebter Derby-Streich!!!
18.6.2017  Aussenseiterin Senga gewinnt den Prix de Diane
16.6.2017  VORSCHAU: Kids‘ Day – Race and Charity an den Pferderennen in Zürich-Dielsdorf