Home
 
Rennkalender
Rennbahnen
Daten und Fakten
Wie wette ich?
Archiv
Dick Francis
Service










9.4.2017  Schottland vor Irland im ''Grand National''

(GO) Der achtjährige Wallach One For Arthur hat am Samstag die „Randox Health Grand National Handicap Chase“, das berühmteste Hindernisrennen der Welt, im englischen Aintree gewonnen. Erst zum zweiten Mal in der Geschichte dieser als Handicap ausgeschriebenen Gruppe-III-Prüfung über 6907 Meter durften am Ende die Schotten jubeln. Einzig im Jahr 1979 hatte es schon einmal einen schottischen Sieger gegeben. In dem mit einer Million Pfund dotierten Jagdrennen mussten einige der Mitfavoriten teilweise schon früh aufgepullt werden oder kamen mit den schweren Sprüngen nicht klar. Ganz anders, der mit einer Quote von 150:10 ebenfalls als gut gewettetes Pferd gestartete One For Arthur aus dem Stall von Lucinda Russell.



Der Milan-Sohn machte unter Derek Fox aus dem Mitteltreffen peu a peu Boden gut, um sich am vorletzten Hindernis bereits in Front zu springen. Dabei hatte er Glück, dass er nicht zu Fall kam, als er mit dem dort noch führenden Blaklion zusammen rasselte. Sein Reiter konnte sich aber im Sattel halten und ritt den ''Schotten'' sicher nach Hause. Zweiter, gut drei Längen hinter dem Sieger wurde Gordon Elliots Cause of Causes vor Saint Are aus dem Stall von Tom George. Eine ausländische Zweierwette also, da auch der Zweite nicht in England, sondern in Irland vorbereitet wird.

Eine besonders kuriose Geschichte gibt es aus dem Besitzerlager zu berichten. Der Sieger gehört Belinda McClung und Deborah Thompson, die den Stallnamen „Two Golf Widows“ für sich reserviert haben, was übersetzt so viel heisst, wie „zwei Golf-Witwen“. One For Arthur wurde von Ihnen vor drei Jahren für 60.000 Pfund  gekauft, damit die beiden ''Ladies'' ein eigenes Hobby haben, wenn ihre Partner zum Golfspielen gehen. Für den Sieg im „Grand National“ gab es jetzt 561.300 Pfund. Ein gutes und lohnendes Hobby, was die Damen sich da ausgesucht haben. Für Trainerin Lucinda Russell war es der erste „National-Triumph“ beim erst vierten Versuch. «Das bedeutet mir alles. Es war ein grossartiger Ritt von Derek», so die überwältigte Trainerin kurz nach dem Rennen.



Weitere News:

10.10.2017  Neuer Anlauf – die Pferderennen finden Sonntag, 15. Oktober statt!
8.10.2017  Wieder keine Rennen in Maienfeld!
1.10.2017  Absage der heutigen Pferderennen!
25.9.2017  RÜCKSCHAU:Deutscher Dreifach-Sieg im Jockey Club mit Dennis Schiergen und Samurai als grosse Sieger
23.9.2017  VORSCHAU: Erneut das Duell Schweiz-Deutschland im grossen Gipfeltreffen im Jockey Club
9.9.2017  VORSCHAU: Ausgeglichenes Feld im GP Schweiz
21.8.2017  VORSCHAU: Dreijährigen Stuten suchen ihre Königin
26.6.2017  RÜCKSCHAU: Baumgartners siebter Derby-Streich!!!
19.6.2017  RÜCKSCHAU: Le Colonel triumphiert im Flach-Marathon
18.6.2017  Aussenseiterin Senga gewinnt den Prix de Diane